Ein aktueller Bautrend ist multifunktionales Wohnen: Häuser, die sich komfortabel an veränderte Lebenssituationen anpassen lassen. Das neue Hauskonzept MAXIM von FingerHaus trägt dieser Entwicklung Rechnung: Jedes Haus verfügt über eine zusätzliche Einliegerwohnung, die vielfältig genutzt werden kann, zum Beispiel als Wohnung für Großeltern, ein erwachsenes Kind oder zur Vermietung. Das erste Musterhaus MAXIM, das am 19. Mai 2017 in Gießen eröffnet wurde, zeigt noch eine weitere Nutzungsmöglichkeit: Die separate Wohneinheit im Anbau eignet sich perfekt für Selbstständige, die Büro oder Praxis direkt neben ihrem Wohnhaus wünschen.

Dank des überdachten Bereichs können die Bewohner die Terrasse auch nutzen, wenn es mal tröpfelt.
Dank des überdachten Bereichs können die Bewohner die Terrasse auch nutzen, wenn es mal tröpfelt. Foto: FingerHaus

Zweifach überzeugend: das neue MAXIM als Musterhaus in Gießen mit separater Einliegerwohnung

Das Hauskonzept MAXIM gibt es in vielen Varianten und mit unterschiedlichen Dachformen: Allen gemeinsam ist eine separate Wohneinheit. Diese verfügt entweder über einen eigenen Eingang oder teilt sich den Eingang mit dem Haupthaus über einen gemeinsamen Windfang. In Gießen zeigt FingerHaus eine Variante des Hauskonzepts MAXIM 7. Das Besondere: Bei MAXIM 7 handelt es sich um Module, die als Ergänzungen zu nahezu jedem beliebigen Finger-Hauskonzept geplant werden können, egal ob NEO, VIO, MEDLEY oder andere.

Das Musterhaus in Gießen besteht aus zwei Baukörpern mit Flachdach. Beim Haupthaus handelt es sich um das Hauskonzept MEDLEY in einer Flachdachvariante. MEDLEY ist eine der beliebtesten FingerHaus-Planungsreihen mit bewährtem Grundrisskonzept. Vorteil der flachen Dachform: Das Haupthaus verfügt über zwei Vollgeschosse ohne Stellflächenverluste, denn auch im Obergeschoss gibt es keinerlei Dachschrägen. Den Anbau bildet das MAXIM-Modul mit etwa 33 Quadratmetern Grundfläche.

Bei einer Treppe kommt es auf hochwertige Materialien, höchste handwerkliche Präzision und gutes Design an.
Bei einer Treppe kommt es auf hochwertige Materialien, höchste handwerkliche Präzision und gutes Design an. Foto: FingerHaus

Die zeitlose Architektur wird durch die schlichte weiße Putzfassade noch verstärkt. Farbige Putzstreifen lockern sie auf, genauso wie das horizontale Lichtband an der Nordseite und das über Eck laufende Fensterband auf der Eingangsseite. Bodentiefe Fenster sorgen überall für lichtdurchflutete Räume. Zum Garten hin schaffen insgesamt drei Doppelfenster mit Terrassentüren ein wunderbares Gefühl von luftiger Offenheit – zumal zwei der Fenster über Eck laufen und der Wohn-Essbereich deshalb Licht von zwei Seiten erhält. Hervorstechendes Merkmal ist die üppig bemessene Terrassenüberdachung, die bei jedem Wetter für Schutz sorgt. Besonders pfiffig: Sie ragt an der Südseite weit über die Hausbegrenzung hinaus, bildet auf der Terrassenseite jedoch eine Linie mit dem leicht aus dem Baukörper herausgerückten Küchenbereich. Eine Eingangsüberdachung nimmt dieses architektonische Stilprinzip auf – und sorgt ganz praktisch für trockene Füße bei Gästen.

Die Wohnfläche mit 187,99 Quadratmetern (EG: 115,61 Quadratmeter, OG: 72,38 Quadratmeter nach DIN 277) eignet sich perfekt für eine Familie mit zwei Kindern oder – wie im Musterhaus in Gießen gezeigt – für eine Familie mit Bedarf für zusätzliche Gewerbe- und Arbeitsräume.

Eine überaus geräumige Diele empfängt die Bewohner bei dem Hausentwurf MAXIM.
Eine überaus geräumige Diele empfängt die Bewohner bei dem Hausentwurf MAXIM. Foto: FingerHaus

Wer das Musterhaus durch die stilvolle Eingangstür betritt, gelangt in einen schön proportionierten Flurbereich mit eingerückter Garderobennische. Von hier zweigt der Weg links in die Einliegerwohnung im Anbau ab: Im Musterhaus betritt der Besucher einen zweiten Flur, der per Schiebetür vom Gewerberaum abgetrennt werden kann. Eine Abstellkammer kann als Lager oder Nebenraum genutzt werden. Die Sanitärvorbereitung in diesem Raum offenbart auch seine Nutzungsmöglichkeit als vollwertiges Badezimmer.

Im Haupthaus liegt links vom Flur ein kompaktes Gästeduschbad mit barrierefreier Duschwanne und Fliesen in der Trendfarbe „Greige“. Rechts vom Gästebad gelangen Besucher über eine Schiebetür in den sehr großen, hellen Wohn-Ess-Kochbereich. Auf rund 49 Quadratmetern bietet der Raum viel Spielraum für echte Lieblingsplätze. Ein feines Menü am Esstisch vor den bodentiefen Fenstern mit Blick in den herrlichen Garten? Eine Kochparty am mittig im Kochbereich angeordneten Küchentresen? Im Sommer eine Cocktailparty auf der schönen Terrasse? Dank einer gut durchdachten Anordnung der Wohnbereiche ist hier alles möglich.

Im Dachgeschoss geht es symmetrisch zu: Von einem zentralen Flur zweigen insgesamt vier annähernd gleich große Räume mit jeweils rund 15 bzw. 16 Quadratmetern ab: zwei Kinderzimmer, das Elternschlafzimmer und ein geräumiges Badezimmer. Im Musterhaus wurde eines der Kinderzimmer zu einem schönen Büro bzw. Arbeitszimmer umfunktioniert: Hier ist der perfekte Ort für die Büroarbeit, während im Erdgeschossanbau Raum für eine Kanzlei, einen Geschäftsraum oder eine Praxis ist. Der Traum aller Eltern: Direkt vom Schlafzimmer gelangen sie, unzugänglich für die Kinder, in eine Ankleide, die mit sechs Quadratmetern viel Platz für die Garderobe bereithält. Das Schlafzimmer bleibt dafür frei von Schränken. Das Bad gleicht einer Wellnessoase: Ein Raumteiler in T-Form trennt die barriere- und kabinenfreie Dusche mit schöner Regenbrause vom WC-Bereich. Davor: eine herrliche Badewanne mit moderner Standarmatur.

Leuchtende „Pflastersteine“ weisen hier den Weg zum Musterhaus.
Leuchtende „Pflastersteine“ weisen hier den Weg zum Musterhaus. Foto: FingerHaus

Natürlich hat FingerHaus das MAXIM-Musterhaus in Gießen in einem der derzeit höchsten Energiestandards errichtet: Als KfW-Effizienzhaus 40 Plus verfügt es über eine Luft/Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Thermostatanschluss und eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher. Auch die technischen Extras können sich sehen lassen: unter anderem eine Smart-Home-Lösung von somfy (io-Homecontrol) mit elektrischem Funk-Rollladenantrieb, die HomeWay Multimediaverkabelung und die Türkommunikationsanlage Busch-Welcome von Busch-Jaeger.

MAXIM bietet viele Varianten und Wohnmöglichkeiten, doch kompliziert wird es trotzdem nicht: Bauherren, die sich für das Hauskonzept interessieren, erhalten bei FingerHaus eine erstklassige Beratung. Das dokumentiert der erneute Testsieg beim n-tv-Test der Servicequalität von Fertighausunternehmen. In den Bereichen „Service“, „Beratung vor Ort“ und „Kundenservice per E-Mail“ belegte das Unternehmen aus Frankenberg jeweils den ersten Platz.

 

 

Über die FingerHaus GmbH

FingerHaus zählt zu den größten Herstellern von Häusern in Holzfertigbauweise in Deutschland. Mehr als 700 Eigenheime werden jährlich gebaut. Mit 26 Musterhäusern und 28 Beratungsbüros ist FingerHaus deutschlandweit vertreten. Das familiengeführte Unternehmen beschäftigt über 600 Mitarbeiter und ist ein bedeutender Arbeitgeber in Nordhessen. Die langjährige Erfahrung und stabile Marktpräsenz bieten den Bauherren ein hohes Maß an Sicherheit. Heute ist FingerHaus die Nummer 1 beim Einsatz von erneuerbaren Energien im Fertighausbau. Tests belegen: Nicht nur Institute, auch Bauherren wählen FingerHaus dank herausragender Leistungen regelmäßig auf Platz 1 unter den Fertighausherstellern. Jedes FingerHaus ist ein Unikat: Denn jeder Bauherr erhält ein individuelles Architektur-Konzept. Gleichzeitig ist FingerHaus der zuverlässige Full-Service-Partner des Bauherren: von der Unterstützung bei Grundstücksuche und Finanzierungskonzept, über Architekturberatung und Ausstattung, die Bauphase bis zum Einzug.

Ein Besuch im neuen Musterhaus MAXIM in Gießen lohnt sich!
Ein Besuch im neuen Musterhaus MAXIM in Gießen lohnt sich! Foto: FingerHaus

Der Beitrag entstand in Kooperation mit FingerHaus

TEILEN