Keramische Fliesen für ein Badezimmer zum Wohlfühlen.

1086
Keramische Fliesen im Bad.
Foto: agrob buchtal

Auch wenn sie nicht mehr raumhoch und nicht mehr an allen Wänden verlegt werden, gehören keramische Fliesen nach wie vor zu den beliebtesten Wand- und Bodenbelägen im Bad. Und das hat gute Gründe.

Mit dem zwei auf zwei Zentimeter großen Mosaikfliesen lässt sich ein natürlicher Look kreieren.
Mit dem zwei auf zwei Zentimeter großen Mosaikfliesen in naturgetreuem Sandsteinlook und dezenten Metallic-Effekten lässt sich ein natürlicher Look kreieren. Foto: Jasba

Nur Vorteile durch Fliesenbeläge

Fliesenbeläge haben auch im modernen Bad stichhaltige Argumente auf ihrer Seite. Sie sind pflegeleicht, wasserunempfindlich, speichern die Wärme einer Fußbodenheizung sehr gut und ermöglichen an den heute so beliebten bodenebenen Duschen eine homogen durchgeflieste ­Bodenfläche. In Nassbereichen ist die Rutschfestigkeit ein wichtiger Sicherheits­aspekt.

Sieht aus wie Holz, ist aber eine hochwertige Fliese.
Sieht aus wie Holz, ist aber eine hochwertige Fliese: Serie „Lodge“ mit einer ausgesprochen natürlich anmutenden Holzdielenoptik. Foto: Villeroy & Boch

Reinigung und Einsatzmöglichkeiten

Der Trend geht zu großen Formaten mit schmalen Fugen. Das sieht gut aus und verringert die Verschmutzungsneigung in den Fugen. Spezielle ­Beschichtungen erleichtern die Reinigung zusätzlich. Formsache Im Trend liegt das kreative Spiel mit unterschiedlichen Formaten. Neben keramischen XXL-Platten nutzt man quadratische oder stäbchenförmige Mosaiken, um einzelne Funktionsbereiche zu betonen und den Raum zu gliedern. Entweder in einheitlichen Farbenwelten oder als knallige Akzente in einem ansonsten weiß gehal­tenen Bad.

Bad im Landhausstil, auf ganz leichte, freundliche und helle Art.
Bad im Landhausstil, auf ganz leichte, freundliche und helle Art mit den passenden Fliesen „Landart“. Foto: Steuler

Keramische Fliesen mit Gestaltungsspielraum

Warme Erdtöne in allen Schattierungen ­sowie Anthrazit- und Grauabstufungen ­erfreuen sich seit einigen Jahren anhaltend hoher Beliebtheit. Aber auch kräftige ­Farbakzente in kühlen Blau- bis Grüntönen sind wieder angesagt. Wer sich jedoch nicht sicher ist, ob ihm die aktuellen ­Fliesenfarben auch in zehn Jahren noch gefallen, ist mit hellen Grundtönen auf der sicheren Seite. Keramische Fliesen und Badmöbel in schlichtem Weiß oder hellem Beige sind zeitlos modern und bieten viel Gestaltungsflexibilität. Mit Badtextilien in leuchtenden Tönen, kleinen, aber exquisiten Accessoires und farbigen Wandanstrichen lassen sich gezielt Akzente setzen – die man nach einigen Jahren mit wenig Aufwand an aktuelle Trends anpassen kann. Das Gestaltungspotenzial moderner Kollektionen war nie so groß wie heute: Da findet man neben originalgetreuen Holz- oder Naturstein-Reproduktionen phantasievolle Reliefstrukturen, farblich changierende Effektglasuren und vieles mehr.

Es gibt sogar Fliesen mit antibakterieller Wirkung.
Es gibt sogar Fliesen mit antibakterieller Wirkung: Durch den Kontakt mit der HT-Oberfläche werden Bak­terien, Keime, Pilze ohne chemische Substanzen zersetzt und deren Neubildung gehemmt. Foto: Agrob Buchtal

Das könnte Sie auch interessieren

TEILEN