Nachhaltig bauen: Erstmals hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) zusammen mit der Hochschule München unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Eßig und dem Ingenieurbüro Prof. Dr. Gerd Hauser das Zertifikat „Nachhaltiges Bauen“ verliehen. Ein zukunftsweisender Schritt, denn der Fokus der Nachhaltigkeitsbewertung in Deutschland richtet sich nun auch auf Ein- und Zweifamilienhäuser.

2015 wurde das Gussek Haus-Modell Waldheim mit dem Zertifikat „Nachhaltiges Bauen“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorschutz (BMUB) ausgezeichnet. Foto: Gussek Haus
2015 wurde das Gussek Haus-Modell Waldheim mit dem Zertifikat „Nachhaltiges Bauen“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorschutz (BMUB) ausgezeichnet. Foto: Gussek Haus

Nachhaltig bauen: Was bedeutet das?

Nachhaltigkeit ist ein gestandener Begriff aus dem forstwirtschaftlichen Leitprinzip, nicht mehr Bäume zu schlagen als auch nachwachsen. So wird die langfristige Nutzbarkeit des Waldes gesichert und Holz aus ökologischer und ökonomischer Sicht der Baustoff erster Wahl. Wenn wir den Blick auf die Herausforderungen Klimawandel, knappe Ressourcen und demographische Entwicklung richten, so ist dieses einfache Handlungsmotiv auf den Hausbau übertragbar.

Zur Nachhaltigkeit gehört auch die Energieeffizienz, sprich die Sicherstellung einer optimalen Wärmedämmung und Isolierung.
Zur Nachhaltigkeit gehört auch die Energieeffizienz, sprich die Sicherstellung einer optimalen Wärmedämmung und Isolierung. Foto: Gussek Haus

Der Anspruch nachhaltig zu bauen erfordert bei sämtlichen Prozessen eine vorausschauende Planung. Das zertifizierte Kundenhaus zeigt auf, dass der Grundsatz und die Leitidee des nachhaltigen Bauens bereits heute bei Gussek Haus selbstverständlich sind.

Gussek Haus mit Note sehr gut

Das Unternehmen stellte sich mit einem Kundenhaus, das in Lehrte bei Hannover steht, den strengen und eindeutig festgelegten Bewertungskriterien.

Für Gussek Haus liegt das Hauptaugenmerk beim Thema Nachhaltigkeit auf der Verwendung von nachwachsenden und langlebigen Materialien.
Für Gussek Haus liegt das Hauptaugenmerk beim Thema Nachhaltigkeit auf der Verwendung von nachwachsenden und langlebigen Materialien. Foto: Gussek Haus

Das Bewertungssystem dieses in der Praxis detailliert durchgeführten Pilotprojektes zeichnet sich durch die umfassende Betrachtung des Lebenszyklus von Wohnhäusern aus. Es gelten transparente Regeln und objektiv nachweisbare Bewertungsmethoden.

Nachhaltigkeit ist mit einem hohen Qualitätsniveau verknüpft. Diesem Anspruch hat sich Gussek Haus nicht zuletzt durch seine Mitgliedschaft in der „Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau“ verpflichtet.
Nachhaltigkeit ist mit einem hohen Qualitätsniveau verknüpft. Diesem Anspruch hat sich Gussek Haus nicht zuletzt durch seine Mitgliedschaft in der „Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau“ verpflichtet. Foto: Gussek Haus

Bewertet werden dabei die Hauptkriterien:
– ökonomische Qualität: Preis-Leistungsverhältnis
– ökologische Qualität: Ökobilanz
– soziokulturelle Qualitäten: Funktion und Architektur
– Prozessqualität: Qualitätsmanagement.

Gussek Haus hat diese Auszeichnung als eines der ersten Unternehmen in Deutschland erhalten und wird mit der Note „sehr gut (1,6)“ zertifiziert.

Formschöne Holzfenster aus eigener Produktion, handwerklich hochwertig verarbeitet und mit herausragenden Dämmwerten stehen ebenso beispielhaft für Nachhaltig.
Formschöne Holzfenster aus eigener Produktion, handwerklich hochwertig verarbeitet und mit herausragenden Dämmwerten stehen ebenso beispielhaft für Nachhaltigkeit. Foto: Gussek Haus

Für die Zukunft

„Nachhaltiges Bauen“ ist für Gussek Haus mehr als nur ein Trend. Als familiengeführtes Unternehmen in der 3. Generation hat die Zielsetzung des nachhaltigen Hausbaus eine zentrale Bedeutung und wird vereinfacht mit der Prämisse interpretiert, Bauwerke zu errichten und zu erhalten, die keine Altlast sind, sondern zukünftigen Generationen ein Kapital darstellen. Natürliche und umweltfreundliche Materialien garantieren dabei nicht nur eine Entlastung der Umwelt, sondern stehen auch für die langfristige Werterhaltung der Immobilie. Nachhaltigkeit ist gut für Umwelt und Geldbeutel.

Der Bungalow ermöglicht komfortables Wohnen auf einer Ebene.
Der Bungalow ermöglicht komfortables Wohnen auf einer Ebene. Foto: Gussek Haus

Nachhaltig bauen: Überzeugen Sie sich selbst!

Geschäftsführung und Mitarbeiter des bundesweit tätigen Fertighausunternehmens freuen sich und sind stolz darauf, nun auch von unabhängiger Seite die Bestätigung für ihr auf die Zukunft gerichtetes Handeln zu erhalten. Bei Gussek Haus erläutert man Ihnen gern die Vorteile der Bauweise im persönlichen Gespräch. Oder Sie überzeugen sich vor Ort in einem Gussek-Musterhaus von all dem, was ein Gussek-Haus ausmacht.

Von links nach rechts: Florian Pronold (Parlamentarischer Staatssekretär BMUB, Dorothea Lück (Gussek Haus), Peter Drees (Gussek Haus) und Prof. Dr. Natalie Eßig (Hochschule München).
Von links nach rechts: Florian Pronold (Parlamentarischer Staatssekretär BMUB, Dorothea Lück (Gussek Haus), Peter Drees (Gussek Haus) und Prof. Dr. Natalie Eßig (Hochschule München). Quelle: BMUB/Matthias Francke
TEILEN