Dieses Einfamilienhaus aus Vollholz kombiniert moderne Architektur mit Nachhaltigkeit.

Stefan Mösl ist ein echter Naturbursche. Zusammen mit seinen beiden Brüdern Christoph und Matthias verbachte er als Kind viel Zeit draußen. Die Streifzüge durch die Wälder hinterließen einen bleibenden Eindruck: Heute betreut ihr Unternehmen m3-ZT verschiedene Bauprojekte – darunter auch das Haus von Stefan Mösl.

Holzius Haus Stefan Mösl
Die drei naturverbundenen Brüder Christoph, Matthias und Stefan Mösl machten ihre Leidenschaft zum Beruf. Foto: Holzius/Michael Liebert

Für sein eigenes Haus setzte der Bauherr auf den Baustoff Holz. Dabei war dem jungen Familienvater vor allem der Nachhaltigkeitsaspekt wichtig, also der Einsatz vorhandener Ressourcen und wiederverwertbarer Baumaterialien. „Wohnen in der Natur und mit der Natur“, war das Motto. Das Resultat: Ein Einfamilienhaus aus purem Holz.

Als Partner stand Stefan Mösl und seinen Brüdern die Firma Holzius zur Seite. Das Holzius Holzhaus überzeugte den jungen Bauherren. „Deren leim- und metallfreien Vollholzlemente bieten neben einer natürlichen und hochwertigen Optik eine Reihe von konstruktiven Vorteilen“, so der Bausachverständige und gelernte Zimmerer. Um Nachhaltigkeit und ein gesundes Raumklima zu gewährleisten, verzichtet das Südtiroler Unternehmen komplett auf Bauchemie.

Natur pur: Holzius Holzhaus

In fünf Tagen war das Haus von Stefan Mösl montiert. Heute fügt sich das Gebäude harmonisch in die waldreiche Landschaft des Salzkammerguts ein. Zum Einsatz kamen Holzarten wie Fichte, Lärche, Tanne und Eiche. Das Wohnhaus weist inklusive Keller vier Ebenen auf. Auf den Keller aus Betonfertigteilen setzen ein barrierefreies Erdgeschoss sowie Ober- und Dachgeschoss auf, deren Strukturen komplett aus Holzbauteilen bestehen.

Trotz traditioneller Bauelemente wirkt das Einfamilienhaus modern. Die Architektur verbindet den Satteldach-Baukörper mit kubischen Bauteilen. Für die hinterlüftete, naturbelassene Fassade wurde eine Kombination von flächig eingesetzten Lärchenholzschindeln und einer sägerauen Lärchenholzschalung gewählt.

Auch innen kombiniert das Traumhaus die Behaglichkeit von Holz mit modernen Ansprüchen: Während die Kinderzimmer mit Kletterelementen ausgestattet sind, genießen die Eltern vom Wellnessbereich im Schlafzimmer aus einen traumhaften Blick in die Natur.

Das könnte Sie auch interessieren

TEILEN