Wohnküche mit grauer Kochinsel
Die glatten Oberflächen in Grau bilden einen besonderen Kontrast zu den Holzdekoren in Burned-Wood-Optik. Foto: AMK

Eine moderne Wohnküche sollte gleichzeitig pflegeleicht sein und gut aussehen – ein offener Grundriss gewährt schließlich einen dauerhaften Blick auf die Küche. Zum Tag der Küche am 25. September stellen wir einige Küchentrends vor.


Tag der Küche 2021

Am 25. September 2021 ist wieder „Tag der Küche“. Mehr als 2.000 Küchenfachgeschäfte, Küchenstudios und Möbelhäuser mit Küchenfachabteilungen nehmen an dem Aktionstag teil. „Auch in diesem Jahr wieder bundesweit virtuell und per Live-Stream„, so Volker Irle, Geschäftsführer von der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK).


Bei modernen Wohnküchen wird besonders darauf geachtet, dass sie wohnlich und naturnah sind. Das gelingt bereits bei der natürlichen Farbgebung. Auch haptisch vermitteln authentisch wirkende Holzdekore Natürlichkeit. In Kombination mit einer matt schwarzen Küchenfront entsteht ein besonderer Farbkontrast, der einen exklusiven Look vermittelt.

Durch Anti-Fingerprint-Eigenschaften bleiben keine Fingerabdrücke oder Abnutzungserscheinungen auf den Oberflächen und der Reinigungsaufwand wird um ein Vielfaches minimiert. Zudem sorgt eine spezielle Funktionsschicht für hohe Widerstandsfähigkeit.

Wohnküche mit Küchenelementen in Holzoptik und Schrankelementen in matt Schwarz
Dunkles Holz und matt schwarze Oberflächen bilden Kontraste, die zu echten Hinguckern werden. Foto: AMK

Wohnküche in moderner Optik

Wer auf noch stärkere Kontraste setzen möchte, sollte eine Mischung versuchen, die aus einer ultraglatten Front in Glasoptik sowie einem Holzdekor mit besonders markanter Maserung besteht. Vor allem die Nachbildung von verbranntem Holz, der sogenannten Burned-Wood-Optik, erfreut sich großer Beliebtheit.

Dabei hat die Glasfront einen großen Vorteil: sie ist mir Kreide oder Whiteboard-Marker beschriftbar. Kinder können hier problemlos malen, während die Eltern kochen. Die Fläche eignet sich auch für Memos oder To-Do-Listen.

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten für die Wohnküche:

  • Dezenter Cottage-Look in tiefem Dunkelgrün
  • Edle Steindekore in zeitloser Marmor-Optik
  • Echtholz in Kombination mit hochwertiger Keramik
Wohnküche mit Cottage-Look in Dunkelgrün
Der Cottage-Look in tiefem Dunkelgrün versprüht ein urbanes und gemütliches Landhaus-Feeling. Foto: AMK

Bedienung der Wohnküche

Doch nicht nur optisch hat sich die moderne Wohnküche weiterentwickelt: Küchenarmaturen lassen sich berührungslos mithilfe eines Sensors aktivieren. Um Wasser zu sparen, stoppt der aktivierte Wasserfluss bereits nach 30 Sekunden automatisch. Auch die Wassertemperatur lässt sich vorab einstellen. Damit das Wasser nicht ungewollt fließt, hat der Sensor einen Aktivierungsradius von lediglich fünf bis zehn Zentimetern.

Frau nutzt Armatur in der Wohnküche mit Cold-Start-Technologie
Mit der Cold-Start-Technologie kann wertvolle Energie gespart werden, da der Mischhebel bis zur Mittelposition ausschließlich kaltes Wasser fließen lässt. Foto: AMK

Allerdings lässt sich auch mit klassischen Einhebelmischern Energie einsparen: Durch die Cold-Start-Technologie wird bis zur Mittelstellung des Mischhebels nur kaltes Wasser verwendet. Unnötige Energie zu Erwärmung des Wasser muss nicht aufgebracht werden. Erst ab der Mittelposition in den Warmwasserbereich wird erhitztes Wasser beigemischt.

Das könnte Sie auch interessieren