Modernes Bad mit seinen technischen Spielereien.

1122
Modernes Bad mit Regenwalddusche.
Foto: Grohe

Ein sanfter „Touch“, ein kleiner Wink – schon fließt Wasser in Wohlfühltemperatur, leise Musik erklingt, die Wettervorhersage ist auf dem Badezimmerspiegel ablesbar. Fiktion? Nein, Wirklichkeit. Ein modernes Bad mit einer Zukunft voller Möglichkeiten.

Ein modernes Bad passt sich dank smarter Technologien an individuelle Gewohnheiten an. Wassergenuss und Design fürs Auge machen das Bad schon länger zum Wohlfühlraum, komfortable technische Features setzen dem nun die Krone auf. Immer mehr Möglichkeiten zur vollelektronischen Steuerung stehen uns zur Verfügung – beispielsweise Duschen mit integriertem mp3-Player, Armaturen mit Sensortechnik oder Spiegel mit elektronischer Lichtsteuerung.

Modernes Bad macht Duschen zum Genuss

Vor allem das Duschen wird heutzutage zum digital gesteuerten Rundum-Erlebnis: Die Duschkabine kann während des Duschens in stimmungsvolles und gesundes wohltuendes Licht getaucht oder mit angenehmem Dampf gefüllt werden, untermalt von der eigenen Lieblingsmusik. Mit Kopf- und Seitenbrausen sowie Licht-, Musik- und Dampfelementen gestaltet man heute das Wassererlebnis nach den persönlichen Wünschen – ganz einfach per „Touch“ auf das selbst er klärende Display oder mit der Handfernbedienung. Die Dusche wird zu einem exklusiven Home-Spa, in dem heißkalte „Power-Schauer“ oder karibikwarmes, sanftes Geplätscher auf einen Wink abrufbar sind. Denn auch dass unser Bad „personalisiert“ wird, ist ein Ergebnis dieser digitalen Technik – an Waschtisch, Wanne und Dusche können über die entsprechenden Displays und meist kinderleichte Menüführung persönliche Vor lieben nicht nur eingestellt, sondern auch vor – programmiert oder gar gespeichert werden. So wird das eigene Bad zu einem ganz individuellem Erlebnis.

Wenn laufendes Wasser per digitaler Programmierung, Wink mit der Hand oder einer kurzen leichten Berührung in Gang gesetzt oder auch gestoppt wird, hat das aber nicht nur Komfortcharakter für kurzlebigen Spaß. Smarte Armaturen helfen durchaus auch beim verantwortungsvollen Umgang mit unserer wertvollen Ressource. Besonders hygienisch, sparsam und praktisch in der Bedienung sind dabei elektronische Armaturen, die ohne jede Berührung „gehorchen“. So viel intelligente, nutzerfreundliche Technik setzt sich bis zur WC-Nutzung fort, wo man die Spülung nun berührungslos und vollautomatisch durch eine sanfte Annäherung der Hand auslöst. Auch digitale Heizkörperregler mit integrierter Zeitsteuerung perfektionieren den Komfort und reduzieren den Energieverbrauch. Komfort, Hygiene, Nutzerfreundlichkeit, Energieverbrauch – und das alles einfach auch von Kindern und Senioren zu bedienen: Digitale Technik bedeutet eine deutliche Erleichterung des Alltags und „easy going“ im stimmungsvollen Bad.

Das könnte Sie auch interessieren

MerkenMerkenMerkenMerken

TEILEN