Einfamilienhaus mit beleuchteten Fenstern in der Abendsonne.
Behagliches Zuhause: Auch in einem modernen Einfamilienhaus lässt sich der Wohntrend Cocooning hervorragend umsetzen. Foto: GUSSEK HAUS

Mehr denn je ist das Zuhause der Lebensmittelpunkt.
 Es sich mit Familie und Freunden in einem Rückzugsraum gemütlich zu machen, hat einen Namen: Cocooning. 

Wir verbringen immer mehr Zeit zuhause. Hier können wir uns zurückziehen, entspannen. Dafür müssen die eigenen vier Wände aber auch der perfekte Rückzugsort sein – ohne Hektik, ohne Stress, ohne Kompromisse.

Seit Jahren lässt sich der bewusste Rückzug in den privaten Bereich beobachten – als Reaktion auf eine zunehmend als anstrengend empfundene Außenwelt. Das verdeutlichen auch verschiedene Interior-Trends. Der Wohntrend Cocooning macht das Zuhause noch behaglicher.

Wohnzimmer mit Stehlampe und rotem Ledersofa.
„Wenn wir schon mehr Zeit daheim verbringen, dann wollen wir es uns hier auch richtig schön und gemütlich machen“, sagen sich immer mehr Baufamilien. Foto: GUSSEK HAUS

Alles hygge oder was?

Vor allem die Skandinavier bringen den privaten Rückzugsraum mit bestimmten Wohnstilen und Ausstattungen in Verbindung.

  • Hygge
    Die Dänen haben mit Hygge das Synonym für kuscheliges Wohnen erfunden. Hygge 
bedeutet den ultimativen Rückzug ins gemütliche Heim.
  • Lagom
    Lagom heißt der passende Wohntrend aus Schweden, der Ausgeglichenheit, Glücklichsein und Gelassenheit durch die Reduzierung aufs Wesentliche verspricht.
  • Niksen
    Die Niederländer wiederum setzen auf Relaxen, Abschalten, kurzum: Nichtstun. Momente der Stille und Klarheit, für die es auch ein passendes Wohnumfeld braucht.

Diese neue Häuslichkeit hat nichts mit spießigem Nesthockertum zu tun, sondern gilt als bewusste Entscheidung für einen Lebensstil, der die eigene Familie und Freunde sowie das Zusammensein in den Mittelpunkt stellt.

Cocooning im Bad; Freistehende Badewanne in einem hellen Badezimmer.
Cocooning im Bad: Abschalten vom Alltagsstress, im wahrsten Sinn „Abtauchen“, ermöglicht ein Badezimmer, exakt geplant nach Ihren Vorgaben. Foto: GUSSEK HAUS

Triebfeder für den Cocooning Trend ist ursprünglich das Streben nach einer ausgewogeneren Work-Life-Balance zwischen den immer komplexer werdenden Anforderungen im beruflichen Alltag auf der einen, und dem Wunsch nach mehr Privatleben und gemütlichen Stunden zuhause auf der anderen Seite.

Glücksrezept fürs Wohnen

Cocooning bedeutet sich einspinnen in einen Kokon, sich also rundum geborgen fühlen in einem Zuhause, das passt wie ein Maßanzug. Exakt zugeschnitten auf die persönlichen Lebensumstände und Bedürfnisse. Das Zuhause wird zur persönlichen Wohlfühl- und Komfortzone – von der Architektur über den Grundriss bis zur Innenausstattung.

Der Rückzug ins eigene Zuhause bedeutet keinesfalls den Verzicht auf soziale Kontakte. Im Gegenteil: Familie und Freunde haben beim Cocooning Trend einen hohen Stellenwert und für dieses Zusammensein wird der passende Raum geschaffen.

Schlafzimmer im Dachgeschoss mit Velux-Dachfenster.
Cocooning für alle: Jedes Familienmitglied sollte die Möglichkeit haben, sich zurückziehen. Lichtdurchflutete Räume, die hier durch die Dachfenster entstehen, haben einen weiteren Vorteil, denn reichlich Tageslicht wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden der Bewohner aus. Foto: GUSSEK HAUS

Cocooning für die ganze Familie

Das beginnt bei der Raumplanung. Die kommunikativste Form des Wohnens ist der offene Grundriss. Küche, Essbereich und Wohnzimmer werden zusammengefasst, bei Bedarf optisch in Zonen aufgeteilt. Bei gutem Wetter lädt die Terrasse zum Grillen ein.

Und für ein entspanntes und harmonisches Familienleben werden zudem individuelle Rückzugsbereiche für Eltern und Kinder benötigt. Schließlich sollte jedes Familienmitglied die Möglichkeit haben, auch für sich zu sein.

Rundum geborgen

Cocooning: Frau mit Baby in einem Sitzfenster mit Blick in den Garten.
Lieblingsplatz: Sitzfenster mit Blick in den Garten. Foto: GUSSEK HAUS

Beim Cocooning wird das eigene Zuhause zum Lebensmittelpunkt, da es Ruhe, Geborgenheit, Behaglichkeit und Sicherheit bietet. Gleichzeitig dient es als passender Ausgleich zum stressigen Berufsleben und dem hektischen Arbeitsalltag. Hier kann man sich erholen und nach Feierabend oder am Wochenende nach Herzenslust die Seele baumeln lassen.

Ein hochwertiges Eigenheim schafft den Rahmen und den Raum für Ihre Wohlfühloase, einen Ort, an dem die Zeit aufhört zu rasen, und man sich sicher und geborgen fühlt. Weil jeder unter „Zuhause sein“ etwas anderes versteht, plant GUSSEK HAUS für jeden Kunden ganz individuell: das „Mein-100-Prozent-Zuhause“.

Haus ist nicht gleich Haus

Zu einem behaglichen Zuhause trägt auch die Raumluft einen wesentlichen Anteil bei. Der Vorteil von Holzhäusern: Der Baustoff reguliert das Raumklima auf natürliche Art und Weise. Holz gleicht Veränderungen in der Luftfeuchtigkeit aus, indem es als Puffer wirkt. Eine kontrollierte Be- und Entlüftung unterstützt diesen Vorgang, damit die Raumluft grundsätzlich frisch und gesund bleibt. Die Lüftungsanlage filtert zudem Staub und Pollen heraus.

In GUSSEK-Häusern gibt es keine feuchten Wände, denn die Bauelemente bestehen aus trockenen Werkstoffen, die zu keiner Zeit Feuchtigkeit in die Räume abgeben. Trockenheizen wie im Nassbau findet nicht statt. Die von GUSSEK HAUS verwendeten Baustoffe sind frei von jeglichen chemischen Holzschutzmitteln, allein der konstruktive Holzschutz sichert Langlebigkeit und Wohngesundheit.

Verklinkerte Stadtvilla mit Walmdach und großteiligen Sprossen.
Der Landhausstil wird oft mit Cocooning in Verbindung gebracht: Die verklinkerte Stadtvilla mit Walmdach und großteiligen Sprossen wirkt herrschaftlich und heimelig zugleich. Foto: GUSSEK HAUS

Das große Glück liegt in den kleinen Dingen

Die GUSSEK-Berater bieten Ideen und Inspiration für Ihr Bauvorhaben, nehmen sich Zeit und Ihre Wünsche und Anliegen ernst. Die große Erfahrung aus rund 17.500 gebauten Häusern stellt sicher, dass auch Ihr Zuhause ein Ort zum Durchatmen und Genießen wird. Lassen Sie sich von GUSSEK HAUS beraten.


Bei GUSSEK HAUS können Sie sich auf eine geprüfte und gleichbleibend hohe Qualität verlassen. Die hochwertige, zweischalige GUSSEK-
Hybridaußenwand kombiniert die Vorteile der Fertigbauweise mit einer Stein-auf-Stein-Fassade. Das Ergebnis sind robuste, langlebige, hochwärmegedämmte, nachhaltige und wohngesunde Häuser. Perfekt also, um seine ganz eigenen Vorstellungen von Cocooning in den eigenen vier Wänden umzusetzen.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit GUSSEK HAUS.

Das könnte Sie auch interessieren