Haus „Ponticelli“ stellt auf insgesamt vier Ebenen großzügig Platz für die Familie zur Verfügung. Foto: GUSSEK HAUS

Welches Haus passt am besten zu meinem Budget und meinen Bedürfnissen? Und das nicht nur heute, sondern auch noch in vielen Jahren. Eine vorausschauende Hausplanung ist entscheidend. Wir verraten angehenden Bauherren, worauf es ankommt.

Bei einem Hausbau stehen zunächst verschiedene Ideen im Raum. Gebäude, Größe, Grundriss – es gilt unterschiedliche Aspekte zu berücksichtigen.

Die ersten Gespräche zwischen Bauherren und Berater dienen der Orientierung. Hier geht es um die grundsätzliche Frage, welches Haus passt zum Budget. Viele Bauinteressenten kommen bereits mit individuellen Ideen und Skizzen, die dann im Lauf des Beratungs- und Planungsprozesses step by step zum Traumhaus weiterentwickelt werden.


Für eine vorausschauende Planung begleiten die Experten von GUSSEK HAUS ihre Bauherren Schritt für Schritt von der ersten Idee über die individuelle Planung bis zum Einzug.


Bei anderen Kunden beginnt es mit einem weißen Blatt Papier, auf das nach und nach die geäußerten Wünsche in eine Zeichnung gefasst werden. Oder die Interessenten finden Gefallen an einem der zahlreichen GUSSEK-Entwürfe, die auf den bewährten und beliebtesten Häusern basieren.

Aus jahrzehntelanger Erfahrung hat sich hier eine breitgefächerte Basisplanung herauskristallisiert, die dann vom Bauherrn jeweils verändert und individualisiert wird. Hier liegt der Ursprung zum GUSSEK-Slogan Jedes Haus ein Unikat begründet.

Für die Beratung, Planung, Ideengebung und Interpretation aller Bauherrenwünsche stehen erfahrene Bau-Experten zur Verfügung, die auch die rechtlichen Rahmenbedingungen, die energetischen Anforderungen, die Kostenoptimierung und viele weitere Aspekte im Blick haben. GUSSEK HAUS verfügt über eine eigene professionelle Planungsabteilung, die auf den Holzfertigbau spezialisiert ist.

Ob Satteldach oder Flachdach, mit oder ohne Photovoltaikanlage: Gussek Haus ist ein zuverlässiger Partner, der seit über 70 Jahren Hausträume erfüllt und Bauherren kompetent berät. Foto: Gussek Haus

Diese Fachbegriffe für die Hausplanung sollte jeder Bauherr kennen:

Grundrisse Blick von oben ins Haus; zeigt Wände, Fenster, Türen, Treppen, Raumgrößen und Raumabfolgen.
Ansichten/Aufrisse Blick auf das Haus von der Seite; auf Fassade, Fenster, Geländeverlauf etc.
Schnitte Blick von der Seite ins Haus, beispielsweise zum Verdeutlichen eines Treppenhauses.
Raumgrundfläche Summe aller nutzbaren Flächen eines Hauses = Grundfläche ohne Wände.
Nutzfläche Zieht man die Fläche für Haustechnik und Verkehrsfläche (wie Treppe) von der Raumgrundfläche ab, bleibt die Nutzfläche: Sie ist die effektiv nutzbare Fläche.
Wohnfläche Alle Wohn- und Abstellräume innerhalb des Hauses, nicht Keller; Räume unter Dachschrägen, Balkone und Terrassen nur anteilig.
Drempel oder Kniestock An der Traufseite des Hauses über den Dachgeschossboden hinaus fortgesetzte Außenwand. Je höher der Kniestock und je flacher die Dachneigung, desto mehr Wohnfläche im Dachgeschoss.
Vorentwurf Grundrisse, Schnitte, Ansichten als erste Ideen
Entwurfsplanung ob und wie grundsätzlich gebaut wird, ob genehmigungsfähig, Maßstab 1:100 Gemeinsam mit dem Bauherrn wird am Großbildschirm sein individuelles Haus geplant und auf Knopfdruck ermittelt das CAD-Programm auch den Preis.
Bauantragsplanung hat das Ziel, Baurecht herzustellen. Dafür werden Bauzeichnung und genehmigungsfähiger Bauantrag mit Statik und Energiesparnachweis benötigt; für die Bauantragsstellung zudem notwendig sind ein qualifizierter Lageplan und ein Baugrundgutachten.
Ausführungsplan/Werkplanung konkrete Ausführung des Baus, Maßstab 1:25
Detailplanung für das Detail eines Gewerks, im Maßstab 1:1


Vom Vorentwurf zum Angebot

Bereits im ersten Gespräch ermittelt der GUSSEK-Fachberater aufgrund Ihrer Wünsche und Möglichkeiten ein realistisches Anforderungsprofil für Ihr Bauvorhaben. Auf dieser Basis erfolgen dann ein individueller Vorentwurf und die Entwurfsplanung.

Die Hausgröße wird durch die Außenmaße des Hauses, die Drempelhöhe und die Dachneigung festgelegt und bildet die Basis für ein detailliertes Preisangebot. GUSSEK HAUS genießt dank seiner herausragenden Qualität und seiner fairen Preise einen sehr guten Ruf.

Bis Bauherren in ihr neues Zuhause einziehen können, müssen sie eine ganze Reihe gut informierter Entscheidungen treffen. Foto: GUSSEK HAUS

Grundrissplanung

Die Grundrissplanung ist für einen Laien kein ganz einfaches Unterfangen. Größe, Ausrichtung und Zuordnung der Räume – dafür braucht es Know-how und Erfahrung. Die GUSSEK-Fachberater, -Architekten und -Ingenieure schlagen daher optimal angepasste und bewährte Grundrisse vor.

Diese dienen dazu, den Bauherren konkrete Anregungen zu geben. Sie als Bauherr wiederum kennen Ihren Bedarf am besten: Wie viele Zimmer für welche Nutzung werden benötigt? Brauchen Sie einen Keller als Staufläche oder als Raumreserve? Wie sieht es mit einem Gäste-Bereich oder einer Einliegerwohnung aus? Gemeinsam mit Ihrem Bauberater werden daraus die perfekt passenden Grundrisse entwickelt.


Bebauungsplan: Diese Fachbegriffe muss jeder Bauherr kennen.


Bauantragsplanung

Ehe der Architekt den Bauantrag stellt, muss Einigkeit über alle Details des Hauses herrschen. Zur Bauantragsplanung gehört die Erstellung der Bauantragsunterlagen nach der sogenannten Bauantragsbemusterung. Bereits enthalten sind die nötigen Planvorlagen.

Für die Bauantragsstellung braucht es aber noch einen qualifizierten Lageplan von einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur oder vom Katasteramt sowie ein Baugrundgutachten.

Doch keine Bange, auch bei diesen Themen sowie Behördengängen erhalten Sie Unterstützung: GUSSEK HAUS übernimmt die Erstellung der Bauantragsunterlagen inklusive der dazugehörigen Berechnungen und Nachweise. Und das Beste: Dafür entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Gesund wohnen in einem nachhaltigen Einfamilienhaus.
In ein nachhaltiges Zuhause zu investieren, das Umwelt und Klima schützt, kommt nicht nur uns selber, sondern vor allem auch den nachfolgenden Generationen zugute. Foto: GUSSEK HAUS

Bemusterung und Ausführungsplan

Erst mit der Ausstattung wird das Traumhaus komplett. Die Auswahl erfolgt unter fachkundiger Anleitung ganz entspannt an einem Ort, in der Haus-Manufaktur. Nach der Bemusterung wird die Ausführungsplanung für Ihr zukünftiges GUSSEK-Haus erstellt, in der Ihre individuellen Wünsche sowie die Festlegungen aus der Bemusterung berücksichtigt werden.

Ausführungspläne werden im Maßstab 1:25 erstellt. In der Detailplanung werden einzelne, besondere Details dargestellt.


Architektur und Haustypen

Bauhaus: geradliniger, klarer Stil, bevorzugt Kubus, Flachdach, weiße Fassade
Bungalow: Wohnen auf einer Ebene, keine Treppe, jeder Raum mit Bezug zum Garten
Drei-Giebel-Haus: zusätzlich zu dem beim Satteldach üblichen zwei Giebeln gibt es hier einen weiteren Giebel im rechten Winkel zum Hauptfirst
Landhaus: romantischer Hausstil meist mit Holzverschalung, Sprossenfenstern, Erker, Gauben, Veranda
Luxushaus: mehr als 180 m2, gehobene Ausstattung, ausgefallene Architektur
Stadtvilla: meist quadratischer Grundriss, zwei Vollgeschosse, Walm- oder Zeltdach.

Haus mit mehr als einer Wohneinheit:

Mit Einliegerwohnung: ins Haus integrierte, kleinere, komplett abgetrennte, Wohneinheit.
Zweifamilienhaus: zwei, ähnlich große, separate Wohneinheiten unter einem Dach; meist eine im Erdgeschoss und eine im Dachgeschoss.
Doppelhaus: zwei Häuser, die auf der Grundstücksgrenze zusammengebaut werden. Doppelhaushälften können gleich aussehen oder individuell gestaltet werden.


modernes Doppelhaus
Neben klassischen Einfamilienhäusern können Sie mit GUSSEK HAUS auch individuelle Doppelhäuser oder Häuser mit Einliegerwohnung bauen. Foto: GUSSEK HAUS

Jedes Haus ist ein Einzelstück

Liegt die Baugenehmigung zum Haus vor, geht’s an die Produktion des Hauses. Modernes Bauen setzt auf Vorfertigung. In trockenen, sauberen Werkshallen werden große, maßgenaue Wand- und Deckenbauteile produziert, inklusive Dämmung und Installationen, die dann auf der Baustelle innerhalb kürzester Zeit zum fertigen Haus aufgestellt werden.

Die industrielle Vorfertigung der GUSSEK-Häuser schränkt die Bauherren in keinster Weise architektonisch ein. Bei den Außenabmessungen gibt es keine festen Rastermaße, also Größenvorgaben. Wer beispielsweise sein Haus 30 Zentimeter breiter haben möchte, kann das machen.

Jedes Kundenhaus ist ein Unikat und wird maßgenau und passgenau nach den Wünschen und Vorgaben der Bauherren erstellt. Die Holzfachkonstruktion von GUSSEK HAUS ermöglicht eine freie Wohnraumplanung und -aufteilung.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit GUSSEK HAUS.

Das könnte Sie auch interessieren