Dieses Paar aus Holland verpasste seinem Haus ein neues Highlight: Eine Glaswand zur Terrasse ermöglicht einen direkten Zugang zum Outdoor-Wohnzimmer.

Das gemütliche kleine Reihenhaus in der Nähe von Amsterdam bietet einen echten Hingucker auf der Hausrückseite: das erweiterte Outdoor-Wohnzimmer mit Glaswand zur TerrasseReina Kok und Ronald van Rijn kauften das gemütliche Haus, das vermutlich bereits zwischen 1930 und 1950 erbaut wurde. Es war noch eine Menge zu tun, als das Paar das Haus kaufte.

Glaswand Terrasse Sicht vom Wohnzimmer – Solarlux
Wohnzimmer und Küche führen schlauchartig auf die Glas-Faltwand zu, die im geöffneten Zustand den Weg auf die Terrasse freigibt. Foto: Solarlux

Reina Kok erinnert sich noch gut an all die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen, sei es an die komplette Erneuerung und Erweiterung der Küche (durch Abriss des Hauswirtschaftsraums) oder an die Umgestaltung der Wände, um mehr Tageslicht ins eigene Zuhause zu bringen. Dadurch entstand auch ein größeres Raumgefühl – dies hatte für die beiden besondere Priorität.

Glaswand zur Terrasse statt Backstein

Glaswand Terrasse mittig öffnen mit drei Elementen
Die Glaswand wird mittig geöffnet und es lassen sich jeweils drei miteinander verbundene Elemente nach links und rechts aufklappen. Foto: Solarlux

Um das Gefühl der Raumoffenheit mit mehr Licht und Weite umzusetzen, entschied sich das Paar für eine neue Raumaufteilung. Das Wohnzimmer führt in einem direkt weiter in die Küche und weiter bis zur Terrasse – alles in einem langen Schlauch.

Auch der Essbereich schließt sich in L-Form an. Zuvor lag in diesem Bereich der Hauswirtschaftsraum, der abgerissen wurde, um eine Gartenerweiterung zu ermöglichen. Hier fand sich Platz für einen großen Esstisch, auf den Licht aus drei Seiten einfällt:

  • etwas Licht von der Seite durch das schmale Fensterband
  • durch die Glastür hinten
  • durch die Glaswand zur Terrasse

Hier hat die Familie direkt einen freien Blick ins Outdoor-Wohnzimmer. Denn zusammen mit dem Hauswirtschaftsraum wurde auch die Backsteinwand fast komplett entfernt. Für den weiten Blick sorgt eine großzügige Glaswand zur Terrasse mit einer Größe von etwa 5,5 Metern Breite und 2,5 Meter Höhe. Im Sommer dient die Glaswand, die sich falten lässt, als direkter Zugang in den Garten, im Winter als großzügiges Panoramafenster.

Durch die Glaswand fällt viel Licht auf den Essbereich.
Im Inneren des Reihenhauses ist der rustikale Esstisch das Lieblingsplätzchen des Paares. Hier ist es hell und freundlich, weil von drei Seiten her Licht einfällt. Foto: Solarlux

Terrasse auf gleicher Ebene wie der Wohnraum

Um die Terrasse und den Garten tatsächlich als erweitertes Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können, erfolgte zusätzlich eine Umgestaltung des Außenbereichs. Da dem Paar ein nahtloser Übergang wichtig war, entschieden sie sich für eine gleiche Ebene von Wohnzimmerboden und Terrassenzugang. Somit sorgten sie auch für einen barrierefreien Zugang zur Terrasse.

Glaswand Terrasse mit Boden auf einer Ebene, wie das Wohnzimmer.
Mehr Arbeit als man vermutet, bereitete der Wunsch des Paares, Wohnzimmerboden und Terrassenzugang auf eine Ebene zu bringen. Foto: Solarlux

Als Ergebnis präsentiert sich das Outdoor-Wohnzimmer mit Glaswand auf etwa 50 bis 60 Quadratmeter mit dunklen Holzdielen. Durch die drei umschließenden Mauern wirkt die Terrasse mehr wie ein Hof, als wie ein Garten oder eine Terrasse. Dennoch wirkt sie nicht düster oder trist.

Gestaltung des Outdoor-Wohnzimmers

Durch die große Wohnfläche im Outdoor-Wohnzimmer warten einige Highlights auf das Paar und dessen Besucher: Eine Gaube aus Holz mit Ranken und kleinen Bäumen sorgt für den richtigen Rahmen. Für Gemütlichkeit und Komfort sorgen eine wetterfeste Couch sowie ein alter Grillofen

Glaswand zur Terrasse mit dunklen Holzdielen
Die circa 50 bis 60 Quadratmeter große Terrasse wurde komplett mit dunklen Holzdielen ausgelegt, um ihr einen wohnlichen Charakter zu verleihen. Foto: Solarlux

Die Kombination aus alten Holztischen und -bänken sorgt für einen schönen Kontrast zu den neuen Blumenkübeln in Anthrazit und üppigen Blumenstauden. Die Glaswand zur Terrasse lässt auch bei schlechtem Wetter stets nach draußen aufs Outdoor-Wohnzimmer blicken. An wärmeren Tagen lässt sich die Glaswand rechts und links entspannt durch die miteinander verbundenen Faltelemente aufschieben.

Inspiriert vom „draußen wohnen“

Glaswand ersetzt alte Backsteinwand
Die alte Backsteinwand wurde außen nahezu komplett durch Glas ersetzt. So entstand ein uneingeschränkter Blick hinaus in den ebenfalls neu angelegten Garten. Foto: Solarlux

Die Inspiration für die Glaswand und die Terrasse als gemütliches Outdoor-Wohnzimmer nahm das Paar auf der indonesischen Insel Bali auf. Zu Besuch bei Freunden konnten sie das Gefühl von “draußen wohnen” hautnah erleben und waren direkt begeistert.

Da es bei ihrem ca. 80 Jahre alten Haus sowieso viel zu tun gab, fiel die Entscheidung relativ schnell, die alte Backsteinwand durch eine Glaswand zur Terrasse hin zu ersetzen. Der Hersteller Solarlux traf dabei genau die Bedürfnisse des Paares und hatte genau die richtige Glas-Faltwand im Repertoire. Durch die Funktion als Faltwand lässt sich die Glaswand komplett öffnen und nicht nur zur Seite schieben, wie bei einer Schiebewand.

Ob im Sommer lange Tage im Outdoor-Wohnzimmer genießen oder im Winter durch die Glaswand auf die Terrasse gucken, die Umbaumaßnahmen haben sich für das Paar auf jeden Fall gelohnt. Die Sonnenstrahlen, die durch das Glas fallen, sorgen zusätzlich für Wärme in der Küche und im Essbereich. Die beiden sind sehr froh über den Umbau und den Entschluss zur Glaswand mit freiem Blick nach draußen.

Das könnte Sie auch interessieren