Kleines Badezimmer mit viel Licht und cleveren Badmöbeln
Das Design der Badmöbel wirkt luftig und bietet cleveren Stauraum. Foto: Pelipal

Kleine Bäder stellen besondere Anforderungen während der Planung. Doch mit den richtigen Tipps und Tricks entfaltet auch ein kleines Bad ein Wellness-Feeling.

Im Badezimmer soll man sich wohlfühlen. Ist das Bad zu klein, wirkt es schnell einengend und sorgt nicht für Erholung. Allerdings kann man mit ein paar geschickten Planungstipps den Raum größer wirken lassen.

Hierfür sind vor allem helle Farben wichtig. Zusammen mit einer guten Beleuchtung kommt eine freundliche Atmosphäre auf. Auch große Spiegelflächen öffnen den Raum. Dadurch entsteht eine optische Tiefe und das Licht wird reflektiert und im Raum gestreut. So gelangt auch Licht in eher dunkle Ecken.

Kleines Badezimmer mit Waschtisch, hohen Schrank und Spiegelschrank
Die heilige Dreifaltigkeit im kleinen Bad: dezenter Waschtisch, großer Spiegelschrank und schmaler, aber hoher Badschrank. Foto: Pelipal

Passende Badmöbel

In kleinen Bädern sollten die Badmöbel nicht zu groß sein. Schmale Waschtische wirken dezent und bieten dennoch genug Stauraum. Viele Anbieter von Badmöbeln bieten extra Möbel für kleine Bäder an.

Auch schmale Hochschränke ermöglichen viel Platz für Handtücher und Pflegeprodukte. Bei der Platzierung der Möbel sollte man darauf achten, dass die einzelnen Elemente möglichst frei stehen. Dadurch entsteht ein luftiges Gesamtbild und Platz zur freien Entfaltung.

Das könnte Sie auch interessieren