Stuhl- und Tischhöhe lassen sich bei ergonomischen Büromöbeln in der Regel individuell verstellen. Foto: Wiesner-Hager

Home Office ist für viele deutsche Arbeitnehmer seit Monaten Alltag. Umso wichtiger ist es im Heimbüro auf Ergonomie und einen ausgewogenen Tagesablauf zu achten.

Ein geregelter Tagesablauf, ähnlich wie im normalen Büro, ist die beste Voraussetzung für produktives und gesundes Arbeiten im Home Office. Denn klar definierte Arbeitszeiten und Pausen verhindern die Ablenkung durch Hausarbeit und Mitbewohner. Und ein festgelegter Feierabend sorgt für die nötige Abgrenzung zwischen Freizeit und Arbeit und unterstützt eine ausgewogene Work-Life-Balance.

Bye Bye Küchenstuhl

Entscheidend ist im Home Office auch die Ausstattung mit den passenden Büromöbeln. Schließlich wird es am Esstisch mit der Zeit ungemütlich und eine falsche Sitzhaltung kann sich langfristig auf die Gesundheit auswirken.

In erster Linie sollte also vom Küchenstuhl auf einen passenden Bürostuhl gewechselt werden, der dynamisches Sitzen ermöglicht. Achten Sie deshalb auf ergonomische Bürostühle und einen passenden höhenverstellbaren Schreibtisch mit ausreichend große Arbeitsfläche.


Tipp: Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, Büromöbel mit bis zu 300 Euro steuerlich als Werbungskosten abzusetzen. Dafür muss mindestens 26 Tage pro Jahr im Home Office gearbeitet werden.


Idealerweise ist das Home Office räumlich vom Rest des Wohnbereichs abgetrennt. Foto: Wiesner-Hager

Im Idealfall ist das Heimbüro in einem separaten Raum untergebracht. Dieser sollte bei einer Mindestgröße von acht Quadratmetern eine Raumhöhe von 2,5 Metern aufweisen. Ein Fenster sorgt für ausreichend Frischluft und Tageslicht. Der Arbeitsplatz sollte parallel zum Fenster ausgerichtet sein, sodass das Licht seitlich einfallen kann, was wiederum Blendungen und Reflexionen vermeidet.

Reicht das Tageslicht nicht mehr aus, braucht es im unmittelbaren Arbeitsumfeld Kunstlicht mit einer Beleuchtungsstärke von circa 300 Lux. Wer am Laptop arbeitet, tut aus ergonomischer Sicht gut daran, sich zusätzlich einen größeren Bildschirm sowie eine externe Tastatur und Maus zu beschaffen.


Auf diese Features sollten Sie beim Kauf von Möbeln fürs Home Office achten:

  • Höhenverstellung
  • Synchronmechanik für freifederndes Sitzen
  • Anpassung des Anlehndrucks auf das Körpergewicht
  • gute Rückenunterstützung sind Features, welche ein optimaler Bürostuhl in jedem Fall bieten soll.

Nicht jeder verfügt zu Hause über ausreichend Platz für einen räumlich abgetrennten Arbeitsplatz. Doch auch auf kompakter Wohnfläche lässt sich ein Home Office auf kleinem Raum schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren