Ergonomisch und ressourcenschonend: der Home-Office-Drehstuhl "Indeed". Foto: Dauphin HumanDesign Group

Drehstuhl aus der Flasche: Der Bezug des neuen Bürostuhlmodells „Indeed“ von Dauphin ist aus recycelten PET-Flaschen gefertigt.

Der Bedarf an Home-Office-Möbeln ist in den letzten Monaten stark gestiegen. Umso wichtiger ist eine nachhaltige Produktion. Der Sitzbezug des von Designer Rüdiger Schaack entworfenen Drehstuhls „Indeed“ besteht zu 99 Prozent aus recycelten PET-Flaschen.

Je nach Ausführung – mit Netzrücken oder gepolsterter Lehne – stecken so bis zu 14 recycelte PET-Flaschen in einem „Indeed“-Stuhl. Der Bezugstoff „Tonal“ ist in diversen Farben erhältlich.

Leicht und ergonomisch

Ergonomischer Drehstuhl im Home Office.
Raffiniert und ressourcenschonend: der Dauphin-Drehstuhl „Indeed“. Foto: Dauphin HumanDesign Group

Der Drehstuhl fürs Home Office zeichnet sich durch eine formschön gestaltete Rückenlehne und eine schlanke Silhouette aus. Die raffinierte Leichtbauweise spart zudem wertvolle Ressourcen. Trotz seiner leichten Bauweise ist der Drehstuhl mit bis zu 150 Kilogramm Körpergewicht belastbar.

Eine 3D-bewegliche Rückenlehne sowie ergonomische Bedienelemente ermöglichen eine bequeme, gesunde Sitzhaltung. Der Drehstuhl wurde sogar von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) mit dem Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren