Jugendzimmer mit smarter Technik.

1355

Teenager sind anstrengend, keine Frage. Gerade in der Zeit zwischen Selbstverwirklichung und Orientierung bietet das eigene zuhause eine wichtige Basis. Deshalb ist auch das eigene Jugendzimmer viel mehr als nur Schlaf- oder Arbeitsplatz. Es bietet Raum zum Entspannen, zum Rückzug und ausreichend Platz für kreative Entfaltung. Gerade hier sollten sich die Interessen und Hobbys der jungen Bewohner in Farbe, Möbeln und auch smarter Technik widerspiegeln.

Für Musik-Junkies

Hip-Hop, Rap oder Charts: Musik steht bei Jugendlichen auf Platz zwei der Interessen ⃰. Mit Bluetooth Connect von Jung zum Wandeinbau kann die eigene Musik von Tablet oder Smartphone gestreamt werden. Der eingebaute Verstärker sorgt in Verbindung mit den Lautsprechermodulen für hervorragenden Klang. Gesteuert wird das Gerät im Schalterdesign über das Touch-Display mit Glasfront oder direkt mobil per Smartphone.

Über den AUX-Ausgang lassen sich externe Verstärker und das Smart Radio von Jung anschließen. Egal ob Nachrichten, Musik oder Weckfunktion. Die Favoritenliste, der Sleep-Timer sowie die Weckfunktion lassen sich auf dem Touch-Display – mit einzigartiger Glasfront – schnell über die Shortcut-Tasten aktivieren. Und wird das Smart Radio zum Wandeinbau an die Raumbeleuchtung im Jugendzimmer gekoppelt, kann es zusammen mit dieser ein- und ausgeschaltet werden.

Internet im Jugendzimmer

Chatten, Videoclips ansehen oder Musik downloaden: Das Internet ist für Teenager absolut selbstverständlich. Mit dem Jung WLAN Access Point gibt es überall im Haus schnellen Zugang zum Internet. Einmal in die Wand eingebaut, kann die WLAN-Reichweite flexibel den Gegebenheiten des Raumes angepasst werden. Und durch seine Optik im Schalterdesign passt er sich harmonisch der übrigen Elektroinstallation an.

Mit dem Jung WLAN Access Point gibt es überall im Haus schnellen Zugang zum Internet. Foto: Jung
Mit dem Jung WLAN Access Point gibt es überall im Haus schnellen Zugang zum Internet. Foto: Jung

Für den Familienfrieden

Smartphone, Tablet oder MP3-Player: Ständig ist die smarte Technik in Benutzung, dauernd ist bei einem der Geräte der Akku leer und wieder werden die Steckdosen im Haus durch den Ladevorgang blockiert. Abhilfe schafft die USB-Ladestation von Jung. Als universelle Schnittstelle für alle Mobilgeräte mit USB-Anschluss können zeitgleich zwei Geräte an derselben „Station“ aufgeladen werden, auch ideal fürs Jugendzimmer. Im Jung Schalterdesign integriert sie sich harmonisch in jeden Raum und ersetzt eine oder mehrere der vorhandenen Steckdosen.  Bei 5 V Ausgangsspannung droht hier keine Gefahr durch Stromschläge.

Die USB-Ladestation lädt zeitgleich zwei Geräte auf. Das spart Zeit und wichtige Steckdosenplätze werden nicht durch den Ladevorgang von Smartphone, Tablet oder MP3-Player blockiert. Foto: Jung
Die USB-Ladestation lädt zeitgleich zwei Geräte auf. Das spart Zeit und wichtige Steckdosenplätze werden nicht durch den Ladevorgang von Smartphone, Tablet oder MP3-Player blockiert. Foto: Jung

* Quelle: JIM-Studie 2011

Das könnte Sie auch interessieren

TEILEN