Ein Spiegel sorgt für digitalen Lifestyle.

550

Spieglein, Spieglein an der Wand – wer ist die Schönste und Smarteste im ganzen Land? Zumindest smart und schön wohnen wird mit dem ersten digitalen Spiegel der Welt nun Wirklichkeit. Spiegel „Dirror“ vereint intelligente Technik und edles Design.

Das exklusive Gadget hilft seinem Nutzer in fast allen Lebenslagen und ist dabei auch noch wunderbar anzuschauen. Per Touchscreen oder Sprachbefehl kann dieser tagesaktuelle Nachrichten, E-Mails, den Wetterbericht oder Börsenkurse abrufen. Dazu gibt es zeitgleich das eigene Spiegelbild zu sehen und die Lieblingsmusik zum Anhören. „Dirror“ ist eben nicht nur ein cooles und stylisches Wohnaccessoires, sondern auch ein absolutes Multi-Talent.

Spiegel als Alltags-Organisator

Mit großem hochauflösendem Farbdisplay, Touchscreen, integrierten Lautsprechern und Sprachsteuerung organisiert der smarte Spiegel spielend leicht den Alltag. Ob im Flur, Bad, Wohnzimmer oder in der Küche: Das kluge Wohnutensil findet seinen Platz dort, wo er nicht nur gut aussieht, sondern auch gebraucht wird. Quasi im Vorbeigehen lassen sich somit Funktionen wie Kalender, Uhrzeit, Maps, News, Musik oder To-Do-Listen abrufen. Auch Videokonferenzen,  Online-Shopping oder Internetfernsehen können auf den spiegelbaren Touchscreen durch einfaches Fingertippen ausgeführt werden.

Teil des Smarthomes

Wird „Dirror“ mit der Haustechnik verknüpft, fungiert er als intelligente Schaltzentrale für Smart-Home-Anwendungen. Im ausgeschaltet Zustand oder im Stand-by Modus ist der digitale Spiegel durch den Rahmen aus handgearbeitetem Holz eine echter Hingucker. Die ausgefallene Informations- und Steuerzentrale dient als Tool für die ganze Familie und organisiert das Zusammenleben durch eine Vielzahl an Möglichkeiten. Im Microsoft Store stehen dafür über 600.000 Anwendungen zur Verfügung.

Technik und Design

„Dirror“ kommt mit FULL HD Display, Touchscreen, integrierten Lautsprechern und Sprachsteuerung daher. Der digitale Spiegel verfügt in Größe S über einen 32 GB internen Speicher, in den Größen M und L jeweils 128 GB. Aktuell ist das Gerät über das Microsoft-Betriebssystem Windows 10 nutzbar. Die insgesamt drei verschiedenen Varianten des digitalen Wohnspiegels vereinen dabei die neuesten technologischen Anforderungen mit traditioneller Handwerkskunst. Produziert wird der Spiegel in Deutschland. Dazu kann aus drei verschiedenen Holzrahmen gewählt werden. Weitere limitierte Design-Versionen sollen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

TEILEN